· 

Zeitlos ist nicht langweilig

Möbel anschaffen ist meist eine Investition. Deshalb sollte die Anschaffung möglichst lange gefallen und trotzdem persönlich und individuell sein - das macht auch aus nachhaltiger Sicht Sinn. Aber auf was muss man eigentlich achten, damit dies gelingt und trotzdem nicht langweilig wird oder gar altmodisch wirkt in ein paar Jahren? Hier ein paar Tipps von mir


#1 neutrales Grundrauschen

Die grossen Grundeinrichtungs-bedürfnisse wie Tisch, Stuhl, Sofa, Bett und Schrank sollten so neutral wie möglich gehalten werden - sowohl vom Design her, also auch von den Materialitäten und Farben. Ein massiver Holztisch und dazu Design-Klassiker-Stühle verleiden nicht. Aber Achtung - beim Stuhl bitte den Komfort nicht vergessen - meine Tipps zur Stuhlwahl findest du hier. Beim Sofa ist es etwas schwieriger, weil sich die Komfortansprüche wie zum Beispiel die Sitzhöhe sowie die Bedürfnisse der Bewohner mit den Jahren verändern - aber auch da ist man gut beraten mit einem schlichten Design in einer eher neutralen Farbe. Apropos Design: gutes, langlebiges Design ist auch so wenig Design wie möglich. Gutes Design stellt sich nie vor die Funktionalität - wie sagte Steve Jobs so schön "Design is not just what it looks like and feels like. Design is how it works". Schlichte Formen und natürliche Materialien sind deshalb langlebig, weil diese nie antiquiert oder aufdringlich wirken. Eine langlebige und zeitlose Einrichtung lebt auch von Farbtönen, die in der Natur vorkommen. Diese empfinden wir als besonders angenehm.


#2 auf Qualität setzen

Kennst du das Prinzip der "cost per wear" in der Mode? Da geht es darum, dass du bei einem Kleidungsstück die Kosten pro Anzahl getragener Male ausrechnest - das führt dazu, dass ein hochwertiges, zeitloses Kleidungsstück, welches du oft trägst viel günstiger ist, als ein zweimal getragenes günstiges, sehr trendiges Kleidungsstück. Dasselbe gilt auch in der Einrichtung - es lohnt sich meistens, ein qualitativ hochwertig hergestelltes Möbelstück in einem wertigen Material zu kaufen. Massives Holz, feines Porzellan, Stein, hochwertige Stoffe sehen nicht nur gut aus, sie fühlen sich auch gut an.


#3 Persönliches integrieren

Die beige-beigen Vanilla-Girl-Einrichtungen sehen auf Instagram auf den ersten Blick chic aus und die durchgestylten Innenarchitektur-Interiors gefallen vielleicht auch, aber die sind auch langweilig. Ganz wichtig in der Einrichtung sind persönliche Stilbrüche und die Integration von Lieblingsstücken.  Diese dürfen ruhig bunt, schräg oder alt sein oder auch alles zusammen. So erreichst du mit deiner Einrichtung Individualität, Spannung und Gemütlichkeit. Besonders gut geeignet für solche Brüche sind Beistelltische - ich liebe sie und habe meinen allerersten Blogartikel darüber geschrieben - oder auch Sessel und Hocker.. Und natürlich Accessoires wie Bilder, Kerzenständer, Vasen und alles, was gefällt. Aber Achtung - bei Deko immer darauf achten, dass es nicht zuviel ist und nach Möglichkeit Dekogruppen mit ungeraden Gegenständen in verschiedenen Höhen bilden.


So, das wären meine Tipps zum zeitlosn und doch individuellen Wohnen. Viel Freude dabei!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0