· 

Rund um den Essplatz

Jetzt kommt wieder die Zeit, wo wir viele Gäste in unseren vier Wänden beherbergen und gemütlich zusammensitzen. Über Stühle habe ich bereits einmal einen Beitrag geschrieben - falls Du ein paar Tipps hierzu brauchst, kannst Du diese gerne hier nachlesen. Hier kommen nun noch ein paar Tipps von mir rund um den Essplatz und die festliche Tafel


zweckmässiges Licht...

Je nach dem momentanen Verwendungs-zweck des Esstisches,  hat die Lampe verschiedene Funktionen. Von heller Leseleuchte bis zur gemütlichen Stimmungsleuchte ist alles drin. Deshalb sind auch Lampen, bei welchen die Lichtfarbe angepasst  und die Helligkeit gedimmt werden kann, besonders für den Esstisch geeignet. Bei mir über dem Esstisch hängen zwei Philipps HUE-Hängelampen (Bild rechts) - schlicht im Design, können alles, was eine Lampe können muss und sind nicht übermässig teuer.

Natürlich gibt es auch noch die wunderschönen, ausdrucksstarken Hängelampen, welche den Essplatz zum Mittelpunkt des Raumes werden lassen. Zum Beispiel Nelson Bubble von Hay (Bild oben), PH5 von Louis Poulsen oder Vertigo von Petite Friture (Bilder rechts) - gefallen mir alle, aber bitte überlege dir von einer Anschaffung, ob du am Esstisch auch Licht zum Arbeiten haben musst.

 


einladender Essplatz ...

Regelmässige gemeinsame Mahlzeiten fördern zwischenmenschliche Beziehungen. Auch als unsere Jungs schon Teenager waren, war das gemeinsame Abendessen ein Pflichttermin und auch später haben wir abendfüllende Diskussionen an unserem Esstisch geführt. Auch deshalb lohnt es sich, den Essplatz einladend zu gestalten. Auch bei kleinen Platzverhältnissen, können mit flexiblen Lösungen gemütliche Essplätze geschaffen werden - da gibt es z.B. ausziehbare Tische, stapelbare Hocker für zusätzliche Gäste oder auch eine Bank kann Platz sparen, da diese direkt an die Wand gestellt werden kann und deshalb weniger Tiefe für den Essplatz benötigt wird. Für mich geht nichts über einen Holztisch - ob Eiche, Nussbaum, Ulme oder ein anderes Holz - dieses Material ist warm, wohnlich, einzigartig, pflegeleicht und verleiht dem Raum ein gemütliches Ambiente. Für zusätzliche Gemütlichkeit sorgt ein Teppich unter dem Esstisch - dieser muss unbedingt gross genug sein, damit auch die zurückgeschobenen Stühle darauf Platz finden. Apropos Stühle - bequem sollten diese sein! Alles weitere zur Stuhlwahl findest du hier.


festliche Tafel...

Ein liebevoll und sorgfältig gedeckter Tisch finde ich auch im Alltag sehr schön. Stilvolles Geschirr, hochwertiges Besteck und passende Gläser machen Freude.  Beim festlichen Tisch ist weniger meistens mehr. Ein übersichtlich gestalteter Tisch wirkt besonders festlich. Insbesondere wenn noch weisse Tischwäsche zum Einsatz kommt. Was bei der Planung auch berücksichtigt werden muss, ist, ob die Speisen direkt auf den Tellern serviert werden oder ob Platz für Anrichtgefässe vorhanden sein muss.

Besonders gut gelingt eine festliche Tafel, wenn alle Elemente wie Servietten, Kerzen und Blumen oder Weihnachtselemente farblich aufeinander abgestimmt sind. Deshalb lohnt es sich, im Vorfeld ein kleines Farbkonzept zu machen. Bei einem runden oder quadratischen Tisch bietet sich ein Dekoelement als Eyecatcher in der Mitte des Tisches an, bei einem langen Tisch sieht eine mittige, über die ganze Tischlänge gehende Dekoration zum Beispiel mit Girlanden oder Zweigen sehr schön aus. Was auf meinem Tisch nie fehlen darf, sind Kerzen - je nach Situation hohe Stabkerzen, niedrigere Zylinderkerzen oder Teelichter in passenden Haltern.


Nun wünsche ich Euch weiterhin eine geruhsame Adventszeit an gemütlichen, schön gedeckten Essplätzen im Kreise von Familie und Freunden.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0