· 

Wenn die Tage kürzer werden ...

Der Herbst ist da und die Tage werden kürzer - wir ziehen uns in unsere Wohnräume zurück. Insbesondere in diesem verrückten Corona-Jahr bekommt uns Heim einen ganz neuen Stellenwert. Ja, wir wollen es uns gemütlich machen zu Hause und das ist eigentlich ganz einfach: Licht ist das Zauberwort: ob kleine Lämpchen, Kerzen oder Lichterketten _ die Wirkung ist garantiert. Licht beeinflusst nicht nur unsere mentale und körperliche Gesundheit sondern auch unseren Biorhythmus und unseren Stoffwechsel. Im Sommer versorgt uns die Sonne mit viel Licht und Wärme, jetzt im Herbst und Winter müssen wir selber dafür sorgen, dass wir genügend Licht erhalten für unser seelisches Wohlbefinden.

 

Kerzen - ob klein, gross, dick oder dünn - verbreiten eine zauberhafte Stimmung. Kerzenlicht übt zudem eine beruhigende und entspannende Wirkung auf uns aus und verbreitet Wärme. 

Also nichts wie los und ein paar Kerzen anzünden und uns gemütlich zu Hause einkuscheln!

 

Tischlampen - es gibt ein sehr grosses Angebot an kleinen Tischlämpchen, oft sind diese heute auch kabellos und wieder aufladbar, was die Platzierung erleichtert. Besonders stimmungsvoll sind Tischlampen mit Stoffschirmen, sie verbreiten ein sanftes Licht. Der Licht-Glasvogel auf dem Bild haben wir von unserem Urlaub in finnisch Lappland im Winter 2018 mitgebracht. Dort ist Licht besonders wichtig, da es nur gerade mal 5 Stunden am Tag einigermassen hell wird.

 

Lichterketten - warum warten bis Weihnachten? Lichterketten verbreiten einen wundervollen Schein und eine gemütliche Stimmung. Einfach an der Vorhangschiene befestigen und hängen lassen. Um einen Spiegel oder ein Bild drapieren oder auf dem Fensterbrett arrangieren. Toll sehen Lichterketten auch aus, wenn Du diese in eine Glasflasche oder ein anderes Glasgefäss steckst. Da kannst Du Deiner Fantasie freien Lauf lassen.

Ich hoffe, ich konnte Euch etwas inspirieren.

Viel Freude und bleibt gesund.

Herzlichst

Isabelle

Kommentar schreiben

Kommentare: 0